Als Trance wird meist ein dem Schlaf ähnlicher Dämmerzustand bezeichnet. In diesem befindet man sich meist im Alphazustand und wenn es noch “tiefer” wird in Delta- oder Thetazustand (mehr dazu bei Gehirnwellen bzw. Bewusstseinszustand.
Doch zurück zur Trance: Dieser Zustand kann auch bei monotonen oder sich sehr stark wiederholenden Verrichtugungen eintreten. Bei rituellen Tänzen ist es heute oft noch so, dass man sich in eine Art Trance tanzt. Vielleicht hast Du ja auch mal eine ganze Nacht durchgetanzt und Dich nächsten Morgen gefragt, wie das möglich war.